Plötzlich Fee - Winternacht: Plötzlich Fee 2 - Roman -

Winternacht (Plötzlich Fee, #2) - Julie Kagawa, Charlotte Lungstrass *Worum geht's?* Dank eines Vertrags mit dem Winterprinzen Ash hat es Meghan geschafft, ihren kleinen Bruder Ethan aus dem Land der Feen zu befreien. Nun liegt es an ihr, ihren Teil der Abmachung einzulösen: Sie muss als "Gast" am Winterhof der dunklen Königin Mab verweilen und darf nicht heimkehren. Und dieser Aufenthalt ist alles andere als angenehm: Meghans neu entdeckte Kräfte wollen sich in der eisigen Umgebung nicht Blicken lassen, Freunde werden zu Feinden und niemand am gesamtem Hof will ihr glauben, dass die bedrohlichen eisernen Feen tatsächlich existieren. Die Lage spitzt sich zu, als plötzlich das Jahreszeitenzepter verschwindet und ein Krieg zwischen den Höfen droht... *Kaufgrund:* Auf den zweiten Teil der "Plötzlich Fee"-Reihe habe ich mich nach dem grandiosen Start schon lange gefreut. Nun war es endlich soweit und ich durfte mich wieder in die Welt der Feen entführen lassen! *Meine Meinung:* "Plötzlich Fee - Winternacht" beginnt einige Tage nach den Ereignissen aus der "Sommernacht": Mittlerweile ist Meghan am Winterhof von Königin Mab angekommen und hat sich - soweit es eben geht - eingelebt. Als kurze Info am Rande: Die Reise zum Hofe der dunklen Königin wird in Julie Kagawas Novelle "Winter's Passage" beschrieben, die bisher leider nur als englisches eBook erhältlich ist. Wer also neugierig ist, was zwischen Band eins und zwei der "Plötzlich Fee"-Reihe geschehen ist, sollte hier zugreifen! Bevor die Handlung ins Rollen kommt, gibt es eine ausführliche Wiederholung des Vorgängers. Kagawa bleibt auch hier ihrer Liebe zum Detail treu und liefert ihren Lesern eine üppige Inhaltszusammenfassung, sodass ein leichter Wiedereinstieg in die Buchreihe kein Problem werden sollte. Im Prinzip ist es durchaus lobenswert, dass sich Kagawa diese Mühe gemacht hat - in meinen Augen hat sie es damit jedoch ein wenig übertrieben und zu viel, zu oft und zu ausgiebig wiederholt! Wer von "Plötzlich Fee - Sommernacht" schon begeistert war, wird die "Winternacht" lieben! Der zweite Teil der Reihe übertrifft seinen Vorgänger um Längen; hiermit hat sich Julie Kagawa ihr eigenes Maß noch höher gesteckt. Dramatik pur, Lug und Betrug, Liebe und Verrat, gefährliche Abenteuer und schier unlösbare Geheimnisse machen die Handlung zu einem Lesevergnügen der Extraklasse. Da bleibt einem selbst als außenstehender Leser vor Staunen und Bangen oft die Luft zum Atmen weg! Meghan Chase bleibt die Protagonistin der Romanreihe. Sie erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht gewohnt sympathisch, humorvoll und liebenswürdig - eben so, wie wir es von unserer Meghan erwarten würden, die wir in "Plötzlich Fee - Sommernacht" kennen und lieben gelernt haben! Dass Julie Kagawa diesmal so viel Wert auf Meghans Liebesbeziehungen gelegt hat, kommt unserer Heldin allerdings nicht zugute. Während sich Meghan im ersten Band enorm weiterentwickelt hat und stärker, reifer und eigenständiger geworden ist, macht sie im zweiten Band kleine Rückschritte. Ihre Gefühlsduselei lässt sie einige Male zu einem naiven Mädchen werden, das man am liebsten an den Schultern fassen und durchrütteln würde! Trotz des Kritikpunktes bleibt Meghan im Großen und Ganzen eine ansprechende Protagonistin, mit der man gerne quer durch Nimmernie reist. Mit zarten sechzehn Jahren seien ihr ihre übertriebenen Emotionen (noch) verziehen! Die Nebencharaktere hingegen haben sich im Vergleich zum Vorgänger beachtlich gesteigert. Vor allem Ash und Puck erhalten durch die vielen neuen Informationen immer mehr Ecken und Kanten, werden somit "echter", noch origineller. Mein heimlicher Favorit, Grimalkin, wird zwar kaum näher beleuchtet, macht sich mit seiner geheimnisvollen und ironischen Art aber trotzdem immer beliebter! Bloß die beiden Herrscher, Sommerkönig Oberon und Winterkönigin Mab, bleiben verhältnismäßig blass und oberflächlich. Selbst die neuen umwerfenden Charaktere, wie zum Beispiel Lea, haben mehr zu bieten! Ob sich Julie Kagawa die beiden wohl für den Abschluss ihrer Trilogie aufbewahrt hat? Das Ende ist wieder einmal ein Meisterstück von Julie Kagawa: Es ist aufschlussreich, überraschend, mitreißend und weckt die Neugierde für die Fortsetzung "Plötzlich Fee - Herbstnacht", die im Frühjahr 2012 erscheinen soll. Obwohl die Haupthandlung des Romans abgeschlossen ist, versteckt sich in seinen letzten Seiten ein aufregender Cliffhanger - denn Kagawa hat im letzten Kapitel einige Schicksale völlig aus der Bahn geworfen... Wir dürfen gespannt sein! *Cover:* Das Cover zeigt dasselbe Motiv wie das des ersten Bandes, diesmal allerdings im winterlichen Look. Es passt wunderbar zur Reihe und sieht noch traumhafter aus als die erste Fassung, denn dieses Mal ist die Bildbearbeitung viel besser gelungen. Dieses Cover stelle ich gerne in die erste Reihe meines Regals! *Fazit:* "Plötzlich Fee - Winternacht" ist eine grandiose Fortsetzung, die den ersten Band der Reihe in Sachen Handlung vollkommen übertrumpft: Mehr Dramatik, mehr Intrigen, mehr Emotionen! Leider hat Protagonistin Meghan - so gern ich sie auch habe! - stark nachgelassen. Insgesamt vergebe ich daher gute 4 Sterne.